FosfoBeet

FosfoBeet: hochenergetische

Rübenschnitzel,

angereichert mit Phosphor

FosfoBeet besteht aus mit Phosphor angereicherten Rübenschnitzeln. Durch unser einzigartiges Produktionsverfahren fügen wir den Rübenschnitzeln Phosphor zu. Das Ergebnis ist ein energiereiches Raufutter mit einem optimalen Kalzium-Phosphor-Verhältnis. Die eigentliche Energiequelle von Rübenschnitzeln ist der leicht verdauliche Ballaststoff Pektin, der von den Magenbakterien in ausgewogener Weise leicht verdaut wird.

FosfoBeet enthält keine Stärke und wenig Zucker, sodass keine Gefahr einer schnellen Gärung, Übersäuerung und eines Ungleichgewichts der Magenflora besteht. Es eignet sich hervorragend für säugende Stuten, heranwachsende Fohlen usw., aber auch für ältere oder kranke Tiere, die zusätzliche Energie benötigen. Indem wir die von Natur aus phosphorarmen Rübenschnitzel mit Phosphor anreichern, sorgen wir auch dafür, dass sich die Knochen der heranwachsenden Fohlen gut entwickeln und die Tiere leichter geschlechtsreif werden.

Händler finden

Die Vorteile von
Fosfobeet
Die Vorteile von Fosfobeet
Eine Quelle der Energie

Der energiereiche, präbiotische Ballaststoff Pektin wird von den Magenbakterien leicht verdaut. Energieschub für säugende Stuten, heranwachsende Fohlen und alle Tiere, die zusätzliche Energie benötigen.

Innovative Formel

Durch den Phosphorzusatz wird die Qualität gewöhnlicher Rübenschnitzel verbessert. 

Optimales Kalzium-Phosphor-Verhältnis

Der zusätzliche Phosphor sorgt für eine gute Knochenentwicklung und die Fohlen werden leichter geschlechtsreif.

Geringer Zuckergehalt, keine Stärke

Kein Risiko einer schnellen Gärung oder Übersäuerung des Magens.

Analytische Bestandteile
Trockenmasse
893 g/kg
Feuchte
106 g/kg
Rohes Eiweiß
91 g/kg
Rohes Fett
16 g/kg
Rohfaser
157 g/kg
Rohe Asche
82 g/kg
Stärke
36 g/kg
Zucker insgesamt
99 g/kg
NDF
419 g/kg
ADF
204 g/kg
Kalzium
10 g/kg
Phosphor
44 g/kg
Magnesium
3,1 g/kg
Kalium
2,9 g/kg
Natrium
5,3 g/kg
Chloride
1,0 g/kg
Salz
1,8 g/kg
Schwefel
1,1 g/kg
Energie (VEM)
934
Zusammensetzung

Rübenschnitzel, Weizenkurzkornmehl, Dinatriumphosphat, Melasse, Palmöl

Empfohlene Verwendung

FosfoBeet darf niemals trocken verfüttert werden. 3-4 Liter Wasser pro kg FosfoBeet zugeben. Mindestens 1 Stunde einweichen und quellen lassen, bis sich die Kügelchen vollständig aufgelöst haben. Die Verwendung von lauwarmem Wasser beschleunigt den Quellungsprozess, und die Tiere mögen es auch im Winter.

Sorgen Sie stets für ungehinderten Zugang zu Gras und/oder Heu.

Täglicher Betrag

bis zu max. 8 g pro kg
körpergewicht

Diese Daten beziehen sich auf FosfoBeet im trockenen Zustand.

 

Immer in Kombination mit Alpamin verwenden.

Wussten Sie schon ...

dass Phosphor sehr wichtig für einen guten Energiehaushalt und starke Knochen ist? Der Phosphorstoffwechsel bei Alpakas ist besonders heikel. Bei Krankheit, in der Säugephase, bei Appetitlosigkeit usw. kann der Phosphorgehalt stark abnehmen. FosfoBeet hilft, dies zu verhindern!